Umland von Tena

Touren im Umland von Tena

Pakay Tours bietet lehr- und abwechslungsreiche, nach Ihren persönlichen Wünschen gestaltete ein- oder mehrtägige Touren im Regenwald der Provinz Napo an. Hierbei lernen Sie den Regenwald mit seiner faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt sowie die indigene Kultur der Kichwa kennen. Wir bewegen uns zu Fuß, per Kanu, Auto oder Bus fort, und auch zu erfrischenden Bädern in sauberen Flüssen und an wildromantischen Wasserfällen gibt es viele Gelegenheiten. Auf Kanufahrten haben Wasserbegeisterte beim „Tubing“ auch die Gelegenheit, auf gemähchlich bis turbulent auf dem Fluss treibende Gummireifen umzusteigen!

Bei Wanderungen dürfen Bäume umarmt, Ameisen verkostet, und es darf mit Affenkämmen frisiert werden, und tatsächlich finden sich stabile Lianen für den filmreifen Tarzan-Schwung. Bei allem Vergnügen gibt es immer auch kompetente Erklärungen zur Flora, Fauna und Ökologie des Regenwaldes.

Die Kultur der Kichwa lässt sich auf vielerlei Arten entdecken: Beim Besuch von Dorfgemeinschaften mit gemeinsamer Maniokernte, Chichaherstellung und -verkostung, dem Genuss traditioneller Gerichte, bei der Kakaoernte oder in von Kichwa-Familien selbst gestalteten Museen, in denen u.a. auch das Schießen mit dem Blasrohr oder die „Kriegsbemalung“ mit Achiote ausgiebig erprobt werden darf.

Unsere Touren können entweder als Tages- oder auch Halbtagestouren von unserem Gästehaus aus durchgeführt werden, oder es besteht die Möglichkeit, in Unterkünften im Regenwald zu übernachten.

Auf allen unseren Touren begleitet Sie ein professioneller, kompetenter und mehrsprachiger Guide, wobei wir in Tena der einzige Anbieter mit einem deutschsprachigen Regenwaldführer sind!

Unsere Touren sind auch für Familien mit Kindern geeignet, deren Bedürfnisse wir gerne im Programm berücksichtigen.

Touren-Angebot:

Die Preise der ganztägigen Angebote bewegen sich im Bereich von $30 bis $70, abhängig vom Programm und der Teilnehmerzahl.

Regenwaldwanderungen

Wanderungen im Regenwald sind in verschiedenen Gebieten und als Ganz- oder Halbtagesprogramm möglich, je nach individuellen Tourwünschen und Fitness.

Bei der Auswahl einer für Ihre körperliche Fitness geeigneten Wanderung bedenken Sie bitte zusätzlich zu den ungewohnten klimatischen Bedingungen im tropischen Regenwald die leicht gebirgige Landschaft im Umland von Tena – auf den Wanderungen geht es immer mehr oder weniger stark ausgeprägt bergauf und bergab.

Touren um Misahualli

Die u.g. Wasserfall-Wanderung kann als Halbtagestour oder, kombiniert mit einem Besuch in Piyu Yaku als Ganztagestour durchgeführt werden. Inklusive ist auch ein Besuch des Ortes Misahualli, wo man die dort lebende Kapuzineraffenpopulation beobachten kann.

Cascada de Latas:                                   Wanderung zum Wasserfall

Kichwa-Dorfgemeinschaft Tiyu Yaku:       In der von der Dorfgemeinschaft errichteten und geführten Töpferei wird die traditionelle Art der Keramikherstellung vorgeführt und ihre Erzeugnisse zum Verkauf angeboten. Außerdem wird das Blasrohrschießen und das Goldwaschen im Rio Napo vorgeführt und kann von den Besuchern erprobt werden.

Kanurundfahrt auf dem Rio Napo

Die Rundtour mit dem motorisierten Kanu beinhaltet einen Besuch des Kichwa-Museums „Sacha Samay“, der Wildtier-Auffangstation „AmazZOOnico“, sowie „tubing“ auf dem Fluss:

  • Fahrt nach Ahuano, wo unsere Tour mit dem Kanu beginnt
  • Besuch des Kichwa-Museum „Sacha Samay“. Hier werden verschiedene Aspekte des alltäglichen  und spirituellen Lebens der Kichwa demonstriert, und die traditionelle Jagdmethode des Blasrohrschießens kann von den Besuchern erprobt werden.
  • „tubing“- auf großen Reifen lassen wir uns zum nächsten Besichtugungspunkt treiben
  • Picknick am Flussufer
  • Besuch des „AmaZOOnico“, einer Wildtierauffangstation, in der zahlreiche Arten der Amazonasregion gehalten und nach Möglichkeit wieder ausgewildert werden
  • Rückfahrt nach Ahuano mit dem Boot und von dort aus mit dem Auto nach Tena

Touraktivitäten um Mondayaku und Cotundo

Die folgenden Aktivitäten können als Halbtagestouren oder bei gewünschter Besichtung von zwei Orten als Ganztagestour durchgeführt werden:

Durchwanderung der Höhlen „Templo del Shaman“ in Mondayaku

Wanderung in die Schlucht „Gran Canon“ in Mondayaku mit Bademöglichkeit in einem Naturpool

Besichtigung der ca. 2000 Jahre alten Petroglyphen im archäologischen Park von Cotundo

Touraktivitäten um Talag

Die folgenden Aktivitäten können als Halbtagestouren oder in Kombination als Ganztagestour organisiert werden:

Pimpilala-Wasserfälle: Wanderung entlang eines Gebirgsbaches mit zahl- reichen Wasserfällen

Guaysa Yaku und Jatun Yaku: Baden in den wunderschönen Naturpools des Gebirgsflusses „Guaysa Yaku“ und Besichtigung der sehr attraktiven Felsformationen am Jatun Yaku (Oberlauf des Río Napo)

jf

Empfohlene Ausrüstung für unsere Touren:

  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Sonnenhut o.ä.
  • Insektenschutz
  • Badekleidung
  • Handtuch
  • Socken für Leih-Gummistiefel
  • leichte lange Hose
  • leichter Pullover, langärmliges Hemd o.ä.
  • leichte Regenjacke

Es werden für jeden Tourteilnehmer passende Gummistiefel und auf Kanufahrten eine Schwimmweste bereit gestellt.

Auf Höhlenbesuchen ist es empfehlenswert, eine Stirnlampe mitzubringen!

Wir bitten darum, durch das Tragen von langer leichter Kleidung den Verbrauch an Sonnen- und Insektenschutz etwas einzudämmen – die entsprechenden Produkte gelangen beim Baden in die Gewässer und stellen dort eine erhebliche Umweltbelastung dar!

Ein Hinweis zum Malaria-Risiko bei Reisen im Umland von Tena:

Trotz anders lautender offizieller Informationen seitens deutscher Reisemediziner über Ecuador sind Malaria-Prophylaxe bei Aufenthalten in und um Tena keineswegs gängig. Touristen, Praktikanten, Freiwillige etc. bestätigen Jahr für Jahr die Erfahrung, dass keine Notwendigkeit für Prophylaxe besteht, sofern keine Reisen in die tiefer gelegenen Gebiete des Amazonasbeckens unternommen werden – und dies geschieht bei den hier aufgeführten Aktivitäten nicht. Letztendlich liegt es jedoch in der Verantwortung jedes Einzelnen, für sich zu entscheiden und entweder den Erfahrungswerten der Bevölkerung sowie Reisender zu vertrauen, oder sich an die offiziellen Empfehlungen der deutschen Reisemedizin zu halten.